By , on January 29, 2012

Like Mario, Teknix


ES LÄUFT!!!

Nachdem ich heute meine ZBOX bekommen habe, von der ich die Bilder in Teil 1 eingefügt habe, habe ich die restlichen Abendstunden damit verbracht das System zu installieren

Ein erster Test mit der bereits bespielten Festplatte lief ganz gut, nur stürzte XBMC gern ab, wenn ich die Netzwerkeinstellungen ändern wollte.

Also bin ich meinem Plan gefolgt und habe die XBMC LIVE CD eingelegt und installiert. Wider erwarten lief das aber garnicht gut. WLAN war von vorn herein erstmal deaktiviert und ließ sich nur über die Konsole starten – was sich als schwierig erwies, da irgendein Fehler alle 2 Sekunden eine Meldung ausgegeben hat. Ich habe mich dann über Openelec informiert, nur kurz überflogen, und gemerkt das die Installation hier wohl noch etwas schwerer wird. Openelec lässt sich nur mit einem vorbereitetem USB Stick installieren und meine ZBOX nimmt USB-Sticks leider nicht als Bootmedium.

Also Kommando zurück und Ubuntu neu installiert:

Das ging dank externem CD Laufwerk wieder recht gut und auch die WLAN Treiber waren auch vorhanden. Nach der Installation habe ich dann erstmal alle Aktualisierungen gezogen und installiert, was sich bei Linux als viel angenehmer darstellt als bei Windows. Denn im Gegensatz zu Windows können hier alle 326 Updates in einem Rutsch installiert werden und erst danach wird ein Neustart nötig.

Dann habe ich XBMC installiert. Das wird über die Konsole gemacht, aber selbst ein Noob wie ich wird da ziemlich sicher durch geleitet. Es gibt auf der offiziellen XBMC Seite genug Links für alles möglichen Kombinationen. Beim ersten Start hab ich dann erstmal alle Verbindungen hergestellt, damit die iPhone Steuerung direkt zum Einsatz kommen kann.

Dann noch ein neues Skin geholt und es konnte getestet werden. Dummerweise kamen die echten Probleme dann erst. Das Bild wurde einwandfrei angezeigt, nur aus irgendeinem Grund lies sich absolut kein Ton raus holen. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, war dass ich noch etwa 5 Stunden dran sitzen würde. Ich habe gefühlte 100 Seiten darüber gelesen HDMI Sound zum laufen zu bringen. Ich habe darüber nachgedacht Windows als Basis zu nehmen. Ich habe versucht Openelec zu installieren. Und dann habe ich diese Seite gefunden: HDMI Lösung für ION
Mit der kleinen Anleitung hats dann tatsächlich funktioniert. Noch ein paar fEinstellungen gemacht und alles lief nahezu perfekt.

Airplay läuft, Videos in jedem Format laufen. Bilder werden korrekt angezeigt. Wetteranzeige ist richtig. Remote läuft.

Bleibende Probleme: Wenn ich eine MP3 starten will, dann stürzt XBMC ab. Der Ausschaltenbutton in dem Skin fährt nicht das System runter, sondern beendet nur XBMC und der XBMC Beendenbutton freezt das System.



2 Comments to “Projekt MediaCenter (Teil 2)”

  1. Stephan Raue says:

    Hmmmm…. warum sollte die ZBox ein boot vom USB-Stick nicht unterstützen?

    http://www.youtube.com/watch?v=HcEr1EaNDYk

  2. Mario says:

    Hm! Danke für den Tipp! Ich werde kommendes Wochenende sowieso nochmal dran arbeiten, dann finde ich bestimmt auch die Fehlerquelle (wahrscheinlich ich selber XD)

Leave a Reply

  • Tag Cloud