By , on February 1, 2012

Games, Like Mario


Zumindest auf dem Tisch!

Vor ein paar Tagen, hat ein Freund mich mal zu einem Spiel Warhammer 40k eingeladen. Wahrscheinlich um mich auf die Dunkle Seite des Nerd-Daseins zu ziehen. Also habe ich mich an einem Sonntagmittag auf den eisigen Weg zu ihm gemacht. Ich habe seine zwei Armeen bewundert und mich dann für eine entschieden. Er hat meine Orkarmee dann mit seinen Blood Angels (Space Marines) in Grund und Boden gestampft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen seinen Cyborg und seine Terminatoren kam ich einfach nicht an. Damit war das Thema Warhammer dann erstmal für mich gegessen. Ich war gedemütigt.

 

Aber ein paar Tage später schon, habe ich mich beim stöbern im Games Workshop ertappt. Ich war tatsächlich auf der Suche nach einer Armee, die es mit seiner aufnehmen konnte.

Und ich wurde fündig!

Ob meine Armee, es mit seiner aufnehmen kann, werde ich wohl noch erfahren. Aber bestellt habe ich die Dark Eldar Einheiten. Aus Kostengründen dann auch gleich in einem Games Workshop dicount Shop in England, denn da spart man zwischen 10 und 20%. Bei kleinigkeiten macht das nicht unbedingt viel aus, aber wenn man sich ein kleines Starterkit zusammenbaut, dann merkt man den Preisunterschied schon.

Ich freue mich aber auch schon sehr darauf die Miniaturen zusammen zu bauen und bemalen.

Bilder Folgen!



2 Comments to “Willkommen im Jahr 40.000”

  1. Skylark says:

    Wie ist denn das Spielprinzip. Treffen zwei aufeinander wird gewürfelt (glück) oder wie bewegt man sich und greift jemanden an. Und wie ist das mit der Menge der Einheiten die man auf das Feld nehmen darf?

  2. Mario says:

    Also erstmal steckt man eine Menge Arbeit in das zusammenbauen und anmalen. Die Arbeit kann man auch in fertige Armeen von eBay stecken 😉

    Für das Prinzip mache ich glaube ich nochmal einen zweiten Teil, dann auch mit Video von einem Spiel.

Leave a Reply

  • Tag Cloud